Unser Kirchencafé in der Heilig-Kreuz-Kirche
öffnet seit Januar 2020
dienstags bis sonntags von 14 bis 18 Uhr.

________________________________________________________

SONNTAG-ABENDKIRCHE IN DER HEILIG-KREUZ-KIRCHE
Schon immer feiern wir Gottesdienste am Sonntagvormittag –
wie fast alle Gemeinden in unserer Umgebung. Für viele ist das
genau der richtige Termin, aber es gibt auch Menschen, die lieber
am Abend in einen Gottesdienst gehen möchten. Deshalb werden
wir zunächst für das erste Halbjahr 2020 Sonntagabendgottesdienste
um 18 Uhr in der Heilig-Kreuz-Kirche anbieten. Es wird dann vier
Gottesdienstformate geben: den Gottesdienst mit allen Sinnen,
in dem meditative Momente, Salbung, Körpergebete und Tanz ihren
Ort haben können. Desweiteren den Abendgottesdienst, der sich am
Kirchenjahr orientiert und nach der vielen Menschen bekannten Liturgie
abläuft. An einem Sonntag im Monat feiern wir den Evensong, der
einen starken musikalischen Schwerpunkt hat und von unseren Chören
unterstützt wird. Ihn wird es zukünftig in englischer Sprache mit
deutscher Übersetzung geben. Die vierte Form heißt Kreuzberger
Kanzelreden
. In diesem Gottesdienstformat liegt der Schwerpunkt
auf der politischen Predigt und der Einbeziehung von Kooperations-
partner*innen aus Kiez und Stadt.

Wir sind alle gespannt, wie es uns mit diesen Gottesdiensten gehen
wird und freuen uns auf Rückmeldungen von den Besucher*innen.
Es ist ein Experiment mit offenem Ausgang. Wenn es sich bewährt,
werden wir dabei bleiben. Wenn nicht, überlegen wir neu. Die genauen
Termine finden
Sie im Veranstaltungsplan auf dieser Internetseite
und bei den Informationen zu unseren
Gottesdiensten.

________________________________________________

Beispielfoto von einem Fest der Obdachlosen in der Heilig Kreuz Kirche Fotograf Eckard Jonalik mail

Neujahrsempfang der Obdachlosen und Jubiläumsfeier
30 Jahre Wärmestube in unserer Kirchengemeinde:
am Mittwoch, 22. Januar 2020, 15-18 Uhr, Einlass ab 14.30 Uhr
in der HEILIG-KREUZ-KIRCHE, Zossener Str. 65:

Eingeladen sind alle Obdachlosen und Armen sowie alle,
die sich Obdachlosen und Armen verbunden fühlen.
Zirka 400 Gäste aus den Berliner Kältehilfeeinrichtungen
werden erwartet (eingeladen wurde in Notübernachtungen,
Nachtcafés, Suppenküchen, Wärmestuben). 

Mit der Hilfe von Spendern und Ehrenamtlichen wird die
Evangelische Kirchengemeinde Heilig Kreuz-Passion zum 22. Mal
ein großes Obdachlosenfest veranstalten. In diesem Winter nicht
als Adventsfeier, sondern als „Neujahrsempfang der Obdachlosen“.
Damit soll auch gewürdigt werden, dass Ehrenamtliche und
Spender nun schon im 30. Winter die Wärmestube der
Kirchengemeinde ermöglichen.
Das Festprogramm beim „Neujahrsempfang der Obdachlosen“
gestalten Laien- und Profikünstler: Musikalischer Ehrengast ist die
Sängerin Jocelyn B. Smith, die mit ihrem sozial-integrativen Chor
Different Voices of Berlin“ singen wird. Ehrenamtliche werden
die Gäste bewirten und zum Abschluss der Feier Sachspenden
verteilen: u.a. hat die Obdachloseninitiative One Warm Winter
(
www.onewarmwinter.org) dafür auf der Berlin Fashion Week
zusammen mit der Modemesse SEEK gesammelt
und verteilt Taschen voller Kleidung.

Im Januar gibt es eigentlich nichts zu feiern in der Kältehilfe,
die Einrichtungen sind voll ausgelastet.
Gerade deshalb wird
zum „Neujahrsempfang der Obdachlosen“ eingeladen und damit
auf die Situation der Obdachlosen im Winter 2020 aufmerksam
gemacht:
In der Nacht vom 29. zum 30. Januar werden die
Obdachlosen in Berlin erstmals gezählt - das ist ein erster Schritt
und das haben die Initiativen der Wohnungslosenhilfe seit über
20 Jahren gefordert. Obdachlose brauchen aber nicht nur
ausreichende Kältehilfeplätze- der Anzahl und den Bedürfnissen
angepasst - Berlin braucht bezahlbaren Wohnraum, sonst wird
die Zahl der Obdachlosen in dieser Stadt weiter ansteigen.

______________________________________________________

Evangelische Nachbarschaftshilfe Kreuzberg West

Wünschen Sie sich Unterstützung oder jemanden zum Sprechen
für sich selbst oder für Angehörige oder Nachbarn?

Dann melden Sie sich bitte bei Heike Bremer, Telefon:
30 60 58 47, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

_____________________________________________________

Luping foto 2 Bearbeitet 72 dpi

Auf Wiedersehen!

Seit März 2018 ist Luping Huang Vikarin in unserer
Gemeinde.

Zum Jahreswechsel 2019/2020 hieß es Abschiednehmen:
Ab April wird Luping Huang Pfarrerin im Entsendungsdienst
in der Evangelischen Kirchengemeinde Schlachtensee sein.
Wir wünschen ihr für diesem Neubeginn Gottes Segen únd hoffen,
dass sie uns oft in Kreuzberg besuchen wird!
Für unser aktuelles Gemeindeinfo hat Luping Hunang einen
Abschiedsbrief geschrieben, den Sie hier auch online lesen können.
 

___________________________________________

Angelica Dinger Bearbeitet 72 dpi

Herzlich willkommen!

Seit Anfang September haben wir mit Angelica Dinger
eine
neue Vikarin in unserer Kirchengemeinde.
Vielleicht haben Sie sie bereits kennengelernt.
Wie ihr Lebensweg sie zu uns führte, hat Angelica Dinger
für unser aktuelles Gemeindeinfo aufgeschrieben.
- Sie können den Text hier auch online lesen.

______________________________________________

Am 3. November 2019 wurde der Gemeindekirchenrat
unserer Kirchengemeinde neu gewählt.

Das Wahlergebnis konnen Sie einsehen,
wenn Sie hier klicken.

______________________________________________________

KINO~PASSION

Kino und Gespräch in der Passionskirche - ist ein kulturelles Angebot
auch für Menschen, die sich einen Kinobesuch aus finanziellen Gründen
nicht leisten können.
Der Eintritt ist frei - Spenden willkommen!

Mittwochs einmal etwa in der Mitte des Monats um 19 Uhr:
im Anschluss Nachgespräch.

Nächster Termin: Mittwoch, 19. Februar 2020, 19 Uhr
Film: Ein ganz gewöhnlicher Held (2019)
Regie: Emilio Estevez

Im Anschluss Nachgespräch mit Juliana Pranke (Amerika-Gedenkbibiliothek)

Zum Inhalt: Eine Kältewelle hat die Stadt Cincinnati fest im Griff.
Der engagierte Bibliotheksmitarbeiter Stuart und seine Kollegin kümmern
sich um die  unzähligen Obdachlosen, die Tag für Tag Zuflucht in der
warmen Bibliothek suchen. Sie schätzen die Möglichkeit, sich hier
auszutauschen, das Internet zu nutzen oder einfach zu lesen.
Als die Minusgrade lebensbedrohlich werden und sich keine andere
Unterkunft bietet, beschließt eine Gruppe von Obdachlosen in der
Bibliothek Zuflucht zu suchen. Die ungewöhnlichen Übernachtungsgäste
rufen schnell ein einschüchterndes Polizeiaufgebot auf den Plan.
Unter dem Einfluss des ehrgeizigen Staatsanwalts und der News-Reporterin
spitzt sich die Situation weiter zu. Inmitten der verfahrenen Lage wird
Stuart plötzlich selbst zum Vermittler und muss eine wegweisende
Entscheidung treffen.

Eine Kooperation mit der Zentral- und Landesbibilothek Berlin.

Adresse: Marheinekeplatz 1, 10961 Berlin
Mehr Informationen im Internet:
www.kino-passion.de     www.akanthus.de
________________________________________________

Kondolenzschreiben an die Familie des ermordeten
Regierungspräsidenten Walter Lübcke

Unsere Kirchengemeinde hat mit einem Kondolenzschreiben
der Familie des ermordeten Regierungspräsidenten Walter Lübcke
tiefes Mitgefühl übermittelt und versprochen, dass die Werte,
die Walter Lübcke vertrat, auch uns sehr wichtig sind und
dass wir uns als Kirchengemeinde und als Einzelne dafür einsetzen,
dies in unserem Alltag deutlich zu machen.

RECHTSPOPLISMUS SCHADET DER SEELE

Informationen zu dem Banner an der Heilig-Kreuz-Kirche
_______________________________________________

Unsere Unterstützung für  Geflüchtete
auf der griechischen Insel Lesbos

Seit einiger Zeit unterstützt unsere Kirchengemeinde Flüchtlinge auf der
Insel Lesbos, die in Pikpa leben, einem von Griech*innen selbst organisierten
Flüchtlingscamp. Pfarrerin Ute Gniewoß hat dort in einer Studienzeit für
drei Monate bis Mitte Juni dieses Jahres gearbeitet und dazu einen Bericht
geschrieben, den Sie hier lesen können:
Impulse von der Initaitive "Lesvos Solidarity"
für die Gerechtigkeitsarbeit unserer Kirche

Pikpa ist aktuell dringlich auf Spenderhilfe angewiesen - sonst droht
die Schließung.

Das alternative Flüchtlingscamp Pikpa können Sie mit
dem Kauf einer
Tasche unterstützen, denn auch eine
Schneiderwerkstatt trägt zum Erhalt von Pikpa bei:
Hier nähen Geflüchtete und Einheimische
SAFE PASSAGE BAGS - Taschen aus Rettungswesten,
die an den Stränden von Lesbos gesammelt wurden.

Sie können Lesbos-Taschen in unserem Gemeindebüro
in der Heilig-Kreuz-Kirche erwerben
(Öffnungszeiten: Mo.+ Mi.10-13 Uhr, Di. 14.30-18 Uhr
und Do. 14.30-16 Uhr).
Adresse: Zossener Str. 65, 10961 Berlin

Der Erlös unseres Taschenverkaufs in der Heilig-Kreuz-Kirche
geht in vollem Umfang nach Pikpa. Mehr Infos zu den Taschen
online unter:
https://www.lesvossolidarity.org/en/what-we-do/safe-passage-bags

___________________________________________________

Johannes Stolte kleiner beschnitten

Johannes Stolte ist  unser neuer Kantor

Unser neuer Kantor ist vielen bereits bekannt: Johannes Stolte
hat nach dem Weggang unseres langjährigen Kantors
Matthias Schmelmer als Vakanzvertretung Chorproben geleitet:
bei der Kantorei der Passionskirche und beim Kammerchor Passion.
Seit 1. September ist er offizieller Kantor für unsere Kirchengemeinde
und für die Jesus Christus-Gemeinde. Seinen Einführungs-
Gottesdienst feierten wir am 15. September in der
Heilig-Kreuz-Kirche.

Johannes Stolte stellte sich bereits in der Sommerausgabe unseres
Gemeindeinfos vor: diesen Artikel können Sie hier nachlesen.

Doerthe Bild kl 2 beschnitten

Wir haben eine neue Pfarrerin

Dörthe Gülzow ist seit Mai Pfarrerin (im Entsendungsdienst) in
unserer Kirchengemeinde. Sie ist Nachfolgerin von Pfarrerin
Ulrike Klehmet und hat deren Aufgaben übernommen, u.a. in
der pastoralen Betreuung der KITA-Kinder und bei LAIB und
SEELE, der Lebensmittelausgabe für Bedürftige in der
Passionskirche.

Wie Dörthe Gülzows Lebensweg sie in unsere Kirchengemeinde
führte, können Sie  hier lesen.

___________________________________________________

 
 
 

Neues aus unserem Kultur- und Sozialzentrum

GITSCHINER 15
in der Gitschiner Str. 15:

002 g15 grafik 1 

In diesem Winter öffnet im Tageszentrum GITSCHINER 15
ein zusätzliches Nachtcafé für Obdachlose, das von KARUNA e.V.
organisiert wird: jede Nacht bis zum 30. April 2020
von 22 Uhr bis 6 Uhr.

Gitschiner Str. 15, 10969 Berlin-Kreuzberg

__________________________________________

Das Zentrum „GITSCHINER 15“ ist ein sozialintegratives Projekt
der Evangelischen Kirchengemeinde Heilig Kreuz-Passion.
In einem ehemaligen Fabrikgebäude in der Gitschiner Straße 15
können Erwachsene kostenlos Werkstätten nutzen, Kurse besuchen,
malen, schreinern, basteln - oder im Musikraum trommeln, Klavier-
und Gitarre spielen lernen musizieren uvm.

GITSCHINER 15 lädt Menschen mit unterschiedlichem sozialen
Hintergrund ein, gemeinsam aktiv zu werden: Obdachlose, Menschen
mit kleinem Einkommen und Geflüchtete gehören zu den Stammgästen.
GITSCHINER 15 wird seit 19 Jahren mit bürgerschaftlichem Engagement
und Spenden erhalten.

Was im Zentrum GITSCHINER 15 künstlerisch entsteht, präsentieren
die Gäste voller Stolz: z.B. in Ausstellungen in der Treppenhausgalerie
GITSCHINER 15.

Mehr Informationen zum Zentrum GITSCHINER 15: www.gitschiner15.de