Abstand ist keine Ferne

(Mitteilung / Stand 30.3.2020, 13 Uhr)

Liebe Nachbarn,
wir laden Sie ein, jeden Mittag um 12 Uhr
zu
einem Gebet innezuhalten, wo immer Sie gerade
sind:
Äußerlich getrennt aber innerlich verbunden
beten wir, für Fremde, Freunde, Familie,
Helferinnen und Helfer.

Bleiben sie behütet. Ihre Pfarrerinnen und Pfarrer
Sie können uns persönlich sprechen:
täglich 17-19 Uhr: Tel. 030-81492594

Dabei geht es nicht nur um Informationen, sondern
auch einfach um die Möglichkeit, sich auszutauschen
über Ängste und Veränderungen, mit denen wir in
dieser Zeit alle umgehen müssen.

Unsere Gottesdienste und Andachten
fallen bis einschließlich 5.4.2020 aus.

Das Gemeindebüro bleibt bis einschließlich
5.4.2020 geschlossen.

Unsere beiden Kirchen sind aber zu den Gottesdenst-
und Andachtszeiten geöffnet für Gebet und Gespräch
und ein/e Pfarrer*in ist dann dort ansprechbar:

Heilig-Kreuz-Kirche
(Zossener Straße 65)
Dienstag, 31.3., 12 Uhr
Sonntag, 5.4., 18 Uhr

Passionskirche (Marheineke Platz 1)
Donnerstag, 02.04, 15 Uhr (nach Laib und Seele)
Sonntag, 5.4., 11 Uhr

Die Passionskirche ist bis auf weiteres
für Gebete geöffnet: Mo-Do 10-15 Uhr
und Fr 9-12.30 Uhr

Auch die Christuskirche (Hornstraße) in unserer
Nachbargemeinde ist am Sonntag 10:00-11:00 Uhr
und am Mittwoch 16:00-18:00 Uhr für Einzelpersonen
geöffnet, die beten, eine Kerze anzünden möchten
oder Hilfe suchen.

Die Wärmestube (Heilig-Kreuz-Kirche) findet bis auf 
weiteres mittwochs (12-15 Uhr) statt - mit Vorsichtsmaßnahmen
und nur für Menschen auf der Straße.

LAIB und SEELE (Passionskirche) findet weiterhin statt.
Die Ausgabe erfolgt in Form von vorgepackten Taschen
draußen vor der Kirche. Anmeldung und Ausgabe:
donnerstags, 11-13 Uhr.

Das Zentrum Gitschiner 15 hat eine Notversorgung
für
Menschen auf der Straße: Mo-Fr 11-14 Uhr.
Alle darüber hinaus üblichen Angebote müssen dort entfallen.

 

Liebe Gemeindemitglieder und Freund*innen
der Kirchengemeinde Heilig Kreuz – Passion!

Derzeit breitet sich das „Coronavirus“ (COVID-19) auch in
Berlin immer weiter aus. Als Gemeinde tragen wir Verantwortung,
dass sich gefährdete Menschen (vor allem unsere älteren
Mitmenschen oder Menschen mit Vorerkrankungen) nicht in
unseren Gottesdiensten, Veranstaltungen oder Treffen anstecken.
Um Übertragungen in Menschenansammlungen so gering wie
möglich zu halten, behalten wir die Situation vor Ort ständig im
Blick und beraten ggf. entsprechende Maßnahmen.

Als Vorsichtsmaßnahmen werden wir – aufgrund der Empfehlungen
des Robert-Koch-Institutes, denen wir uns anschließen – für die
nächste Zeit (auf jeden Fall bis 19. April)  auf Kirchencafé,
Seniorentreffen, Bibel für Neugierige, Konfirmandenarbeit,
Chorproben und Konzerte in beiden Kirchen sowie auf alle
Veranstaltungen im Familienzentrum Nostitzstr. verzichten.

Wir bitten die Gemeinde folgende Hinweise unbedingt zu beachten:
Wer sich krank fühlt, sollte zu Hause bleiben.
Ein Kontakt zu unseren Pfarrer*innen ist aber jederzeit möglich.
Melden Sie sich einfach bei:
Pfarrerin Ute Gniewoß: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 030 614 54 39
Pfarrerin Dörthe Gülzow: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0151 67 80 84 30
Marita Leßny (GKR-Vorsitzende): Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0162 949 82 23
Heiner Holland (Geschäftsführung): Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0175 729 87 43So können Sie trotz Abwesenheit mit der Gemeinde verbunden bleiben.

Vermeiden Sie unnötigen Körperkontakt!
Eine freundliche Begrüßung geht auch ohne Händeschütteln. Ein nettes
Lächeln, ein freundliches Zunicken und den Menschen dabei anschauen,
sind auch schöne Formen der Begrüßung. Beim Husten oder Niesen
größtmöglichen Abstand halten: in die Armbeuge oder in ein Papiertaschentuch
niesen und es entsorgen. Danach unbedingt: Hände waschen! Sie haben
in den Kirchen auch die Möglichkeit, Ihre Hände zu desinfizieren.

Bei allem, was uns jetzt umtreibt, ermutigen wir uns mit Worten
aus dem 2.Timotheusbrief:
„Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht,
sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.“

Diese Hinweise werden laufend aktualisiert, insbesondere zu
Gottesdiensten, Wärmestube, LAIB und SEELE.

Bleiben Sie behütet und gesund!
Ihre Kirchengemeinde Heilig Kreuz - Passion

_______________________________________________

KINO~PASSION

Kino und Gespräch in der Passionskirche - ist ein kulturelles Angebot
auch für Menschen, die sich einen Kinobesuch aus finanziellen Gründen
nicht leisten können.
Der Eintritt ist frei - Spenden willkommen!

Mittwochs einmal etwa in der Mitte des Monats um 19 Uhr:
im Anschluss Nachgespräch.

Nächster Termin im April entfällt!

Mehr Informationen im Internet:
www.kino-passion.de     www.akanthus.de

_________________________________________________

Searching for a service in English?

We regularly offer services in English
in the Heilig-Kreuz-Kirche (Zossener Str. 65).
The next one:

Sunday, 19.04.2020, 6 p.m.
Evensong
Musical Service in English with german translation.

______________________________________________

Warum gibt es jetzt die SONNTAGABENDKIRCHE
in der HEILIG-KREUZ-KIRCHE?

Die Kirchengemeinde Heilig Kreuz-Passion erprobt seit Jahresbeginn
ein neues Angebot: Die Sonntagabendgottesdienste um 18 Uhr
in der Heilig-Kreuz-Kirche
(Zossener Str. 65, 10961 Berlin).

Es gibt vier Gottesdienstformen für diese Abendgottesdienste:
am 1. Sonntag im Monat den Gottesdienst mit allen Sinnen,
in dem meditative Momente, Salbung, Körpergebete und Tanz ihren
Ort haben können.
Am 2. Sonntag im Monat einen Abendgottesdienst, der sich am
Kirchenjahr orientiert und der nach der vielen Menschen bekannten
Liturgie abläuft.
Am 3. Sonntag im Monat den Evensong, der einen starken
musikalischen Schwerpunkt hat und von den Chören der
Kirchengemeinde unterstützt wird. Ihn wird es zukünftig in
englischer Sprache mit deutscher Übersetzung geben.
Am 4. Sonntag bietet der Abendgottesdienst Kreuzberger
Kanzelreden
. In diesem Gottesdienstformat liegt der Schwerpunkt
auf der politischen Predigt und der Einbeziehung von Kooperations-
partner*innen aus Kiez und Stadt.

Diese neue Abendkirche wird im ersten Halbjahr 2020 erprobt.
Die Kirchengemeinde Heilig Kreuz-Passion freut sich auf
Rückmeldungen von Besucher*innen der Abendgottesdienste.
Die Termine finden Sie im Veranstaltungskalender
dieser Internetseite und bei den Informationen
zu unseren
Gottesdiensten.

______________________________________________________

Evangelische Nachbarschaftshilfe Kreuzberg West

Wünschen Sie sich Unterstützung oder jemanden zum Sprechen
für sich selbst oder für Angehörige oder Nachbarn?

Dann melden Sie sich bitte bei Heike Bremer,
Telefon: 30 60 58 47, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

________________________________________________________

Angelica Dinger Bearbeitet 72 dpi

Herzlich willkommen!

Seit Anfang September haben wir mit Angelica Dinger
eine
neue Vikarin in unserer Kirchengemeinde.
Vielleicht haben Sie sie bereits kennengelernt.
Wie ihr Lebensweg sie zu uns führte, hat Angelica Dinger
für unser aktuelles Gemeindeinfo aufgeschrieben.
- Sie können den Text hier auch online lesen.

______________________________________________

Am 3. November 2019 wurde der Gemeindekirchenrat
unserer Kirchengemeinde neu gewählt.

Das Wahlergebnis konnen Sie einsehen,
wenn Sie hier klicken.

______________________________________________________

Kondolenzschreiben an die Familie des ermordeten
Regierungspräsidenten Walter Lübcke

Unsere Kirchengemeinde hat mit einem Kondolenzschreiben
der Familie des ermordeten Regierungspräsidenten Walter Lübcke
tiefes Mitgefühl übermittelt und versprochen, dass die Werte,
die Walter Lübcke vertrat, auch uns sehr wichtig sind und
dass wir uns als Kirchengemeinde und als Einzelne dafür einsetzen,
dies in unserem Alltag deutlich zu machen.

RECHTSPOPLISMUS SCHADET DER SEELE

Informationen zu dem Banner an der Heilig-Kreuz-Kirche
_______________________________________________

Unsere Unterstützung für Geflüchtete
auf der griechischen Insel Lesbos

Seit einiger Zeit unterstützt unsere Kirchengemeinde Flüchtlinge auf der
Insel Lesbos, die in Pikpa leben, einem von Griech*innen selbst organisierten
Flüchtlingscamp. Pfarrerin Ute Gniewoß hat dort in einer Studienzeit für
drei Monate bis Mitte Juni dieses Jahres gearbeitet und dazu einen Bericht
geschrieben, den Sie hier lesen können:
Impulse von der Initaitive "Lesvos Solidarity"
für die Gerechtigkeitsarbeit unserer Kirche

Pikpa ist aktuell dringlich auf Spenderhilfe angewiesen - sonst droht
die Schließung.

Das alternative Flüchtlingscamp Pikpa können Sie mit
dem Kauf einer
Tasche unterstützen, denn auch eine
Schneiderwerkstatt trägt zum Erhalt von Pikpa bei:
Hier nähen Geflüchtete und Einheimische
SAFE PASSAGE BAGS - Taschen aus Rettungswesten,
die an den Stränden von Lesbos gesammelt wurden.

Sie können Lesbos-Taschen in unserem Gemeindebüro
in der Heilig-Kreuz-Kirche erwerben
(Öffnungszeiten- voraussichtlich wieder ab 19.4.20:
Mo.+ Mi.10-13 Uhr, Di. 14.30-18 Uhr
und Do. 14.30-16 Uhr).
Adresse: Zossener Str. 65, 10961 Berlin

Der Erlös unseres Taschenverkaufs in der Heilig-Kreuz-Kirche
geht in vollem Umfang nach Pikpa. Mehr Infos zu den Taschen
online unter:
https://www.lesvossolidarity.org/en/what-we-do/safe-passage-bags

___________________________________________________

Johannes Stolte kleiner beschnitten

Johannes Stolte ist  unser neuer Kantor

Unser neuer Kantor ist vielen bereits bekannt: Johannes Stolte
hat nach dem Weggang unseres langjährigen Kantors
Matthias Schmelmer als Vakanzvertretung Chorproben geleitet:
bei der Kantorei der Passionskirche und beim Kammerchor Passion.
Seit 1. September ist er offizieller Kantor für unsere Kirchengemeinde
und für die Jesus Christus-Gemeinde. Seinen Einführungs-
Gottesdienst feierten wir am 15. September in der
Heilig-Kreuz-Kirche.

Johannes Stolte stellte sich bereits in der Sommerausgabe unseres
Gemeindeinfos vor: diesen Artikel können Sie hier nachlesen.

Doerthe Bild kl 2 beschnitten

Wir haben eine neue Pfarrerin

Dörthe Gülzow ist seit Mai Pfarrerin (im Entsendungsdienst) in
unserer Kirchengemeinde. Sie ist Nachfolgerin von Pfarrerin
Ulrike Klehmet und hat deren Aufgaben übernommen, u.a. in
der pastoralen Betreuung der KITA-Kinder und bei LAIB und
SEELE, der Lebensmittelausgabe für Bedürftige in der
Passionskirche.

Wie Dörthe Gülzows Lebensweg sie in unsere Kirchengemeinde
führte, können Sie  hier lesen.

___________________________________________________

 
 
 

Neues aus unserem Kultur- und Sozialzentrum

GITSCHINER 15
in der Gitschiner Str. 15:

002 g15 grafik 1 

In diesem Winter öffnete im Tageszentrum GITSCHINER 15
ein zusätzliches Nachtcafé für Obdachlose, das von KARUNA e.V.
organisiert wurde- wegen der Corona- Vorsorgemaßnahmen mußte
es leider ab 16. März 20 schließen.

__________________________________________

AKTUELLE MITTEILUNG
wegen der Corona-
Vorsorgemaßnahmen (Stand 23.3.20)

Das Zentrum Gitschiner 15 hat eine Notversorgung für
Menschen auf der Straße: Mo-Fr 11-14 Uhr.
Alle darüber hinaus üblichen Angebote müssen dort entfallen.

 

Das Zentrum „GITSCHINER 15“ ist ein sozialintegratives Projekt
der Evangelischen Kirchengemeinde Heilig Kreuz-Passion.
In einem ehemaligen Fabrikgebäude in der Gitschiner Straße 15
können Erwachsene kostenlos Werkstätten nutzen, Kurse besuchen,
malen, schreinern, basteln - oder im Musikraum trommeln, Klavier-
und Gitarre spielen lernen musizieren uvm.

GITSCHINER 15 lädt Menschen mit unterschiedlichem sozialen
Hintergrund ein, gemeinsam aktiv zu werden: Obdachlose, Menschen
mit kleinem Einkommen und Geflüchtete gehören zu den Stammgästen.
GITSCHINER 15 wird seit 19 Jahren mit bürgerschaftlichem Engagement
und Spenden erhalten.

Was im Zentrum GITSCHINER 15 künstlerisch entsteht, präsentieren
die Gäste voller Stolz: z.B. in Ausstellungen in der Treppenhausgalerie
GITSCHINER 15.

Mehr Informationen zum Zentrum GITSCHINER 15: www.gitschiner15.de