AKTUELLES (Stand 15. Mai 2022)

GOTTESDIENSTE =
siehe Veranstaltungskalender

Für die Kirchengemeinde Heilig Kreuz-Passion gilt Maskenpflicht während des Gottesdienstes. Bitte beachten: Seit Mai 2022 beginnen die  Gottesdienste in der Passionskirche (Marheinkekeplatz 1) erst um 11:30 Uhr. Die Abendgottesdienste in der Heilig-Kreuz-Kirche (Zossener Str. 65) beginnen um 18 Uhr - wie gewohnt.

Kreuzberger Ökumene Himmelfahrt 72

_______________________________________________

YouTube Film Hook Orgel 22.2.22

Neuer Kurzfilm auf dem YouTube-Kanal der Gemeinde:
Frischer Wind und neue tiefe Töne

für eine 150-jährige Amerikanerin in Berlin-Kreuzberg:

Orgelführung und Interview mit Orgelbauer Oliver Schulte
zur Sanierung der Hook-Orgel

Nach über einem Jahr umfangreicher Sanierung kann die Hook-Orgel
in der Heilig-Kreuz-Kirche wieder erklingen: frisch gereinigt, repariert
und mit neuen tiefen Tönen. Viele Spender*innen und das Landesdenkmalamt Berlin
haben die nötigen Restaurierungsarbeiten unterstützt. Den Einbau von
30 neuen Orgelpfeifen in einer zusätzlichen Trombone haben Pfeifenpatinnen
und -paten ermöglicht. Ausgeführt wurde die Restaurierung von der
Orgelbaufirma Schulte. Kurz vor dem Ende der Sanierung haben wir die
Gelegenheit genutzt, in die noch offenstehende Hook-Orgel zu blicken
und das filmisch zu dokumentieren:

Orgelbaumeister Oliver Schulte hat sich im Februar 2022 Zeit genommen
und bei einem Interview mit Orgelführung viele Fragen zur Sanierung der Hook-Orgel und
zum Funktionieren von Kirchenorgeln allgemein beantwortet- sowie zu den Besonderheiten
der Hook-Orgel. Den Kurzfilm mit Orgelführung und Interview mit Orgelbaumeister
Oliver Schulte finden Sie auf dem YouTube-Kanal der Kirchengemeinde Heilig-Kreuz
hier: https://www.youtube.com/watch?v=nhLyeIe5bII
 

_________________________________________________________

Kino Passion logo

Kino~Passion ist eine monatliche Film- und Gesprächsreihe
in der Passionskirche in Berlin-Kreuzberg, für Menschen
mit keinem oder kleinem oder mittlerem oder großem Einkommen
und alle, die Lust auf großes Kino und Gespräch haben:
Alte und Junge, Bürgerliche und Arme, Gesunde und Lahme,
in Lederjacken oder Seidenblusen, Miniröcken oder Kapuzenpullovern...

Der Eintritt ist frei - Spenden willkommen!
Im Anschluss Nachgespräch.

ACHTUNG: der nächste Filmabend wurde
kurzfristig verschoben auf Mittwoch, 18. Mai, 19 Uhr!

Also kein KINO-PASSION am Mittwoch, 11. Mai, 19 Uhr!

„Whisky“ (Uruguay 2004) Regie: Juan Rebella, Pablo Stoll

Der 60-jährige Jacobo, Inhaber einer Sockenfabrik in Montevideo, lebt seit dem Tod seiner Mutter allein. Sein einziger Besitz ist die heruntergekommene Fabrik. Marta ist für ihn viel mehr als nur eine qualifizierte Angestellte, sie ist praktisch seine rechte Hand, versucht sie doch regelmäßig, Probleme vor Jacobo fernzuhalten. Über die Jahre hinweg ist zwischen den beiden eine gewisse Abhängigkeit entstanden. Als sein jüngerer Bruder Herman zur Grabsteinsetzung für die verstorbene Mutter aus Brasilien anreist, gibt Jacobo Marta als seine Ehefrau aus. Er tut dies, um mit seinem jüngeren Bruder gleichzuziehen. Denn Herman ist erfolgreich, leitet in Brasilien eine gut gehende Strumpffabrik und hat Frau und Kinder. Marta sieht Jacobos Bitte, sich als seine Ehefrau auszugeben als Beweis dafür, dass sie mehr ist als nur seine Angestellte. Herman, der wegen der Pflege der kranken Mutter seinem Bruder gegenüber ein schlechtes Gewissen hat, lädt Jacobo und Marta zu einem Ausflug ans Meer ein. Dabei verändert sich die Beziehung zwischen den dreien.

Weitere Infos - auch zu den aktuellen Coronaschutzregeln -
unter: www.kino-passion.de

_____________________________________________________________

10 Blechbläser für Frieden in der Ukraine:

Ensemble „Hauptstadtblech & Friends“

BENEFIZ-KONZERT zugunsten von Kriegsflüchtlingen aus der UKRAINE

Donnerstag, 19. Mai, 19 Uhr
in der Passionskirche (Marheinekeplatz 1)
Eintritt frei - Spenden erbeten!      www.hauptstadtblech.de

_____________________________________________________

SOS: BITTE SPENDEN SIE HALTBARE LEBENSMITTEL!

LAIB und SEELE, die Lebensmittelausgabe in der Passionskirche hat seit März 2022
ein erhöhtes Kundenaufkommen, weil auch einige geflüchtete Ukrainer*innen
Lebensmittel abholen und leider - aus verschiedenen Gründen - die Menge
der Lebensmittelspenden abnimmt.
Auf den deutschlandweit erhöhten Hilfebedarf macht aktuell die Tagesschau
aufmerksam: https://www.tagesschau.de/inland/gesellschaft/tafel-121.html

LAIB und SEELE in der Passionskirche bittet deshalb um haltbare
Lebensmittelspenden, die man donnerstags zwischen 9-14 Uhr und
mittwochs zwischen 9-12 Uhr an der Passionskirche
am Marheinekeplatz 1 (10961 Berlin) abgeben kann.

Ehrenamtliche*r FAHRER*IN gesucht!
LAIB und SEELE in der Passionskirche sucht eine*n Fahrer*in,
der oder die mittwochs- und/oder donnerstagvormittags Zeit und Lust hat,
gemeinsam mit einer/einem Beifahrer*in Lebensmittel
von den Supermärkten abzuholen.
Es braucht einen Führerschein der Klasse B.
Bitte melden bei Pfarrerin Dörthe Gülzow:
Tel.: 015167808430; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

__________________________________________________

 

Beim Namen nennen header 72

Anlässlich des Weltflüchtlingstages (20. Juni 2022):

GEDENKAKTION in vielen Städten in der Schweiz und in Deutschland
«Beim Namen nennen – über 48.000 Opfer der Festung Europa»

IN BERLIN
«Sterben auf dem Weg der Hoffnung – jeder Name zählt»
18. Juni- 20. Juni 2022: 44 Stunden Namen vorlesen
in der Passionskirche (Marheinekeplatz 1, 10961 Berlin-Kreuzberg):

Wir lesen die Namen der Verstorbenen vor
und nennen die Umstände ihres Todes.
Immer zur vollen Stunde gibt es Musik, Worte, Stille und anderes:

Sa., 18.6., 8:00 Uhr – So., 19.6., 11.30 Uhr
So., 19.6., 12.30 Uhr – 24:00 Uhr
Mo. 20.6., 14:00-18:00 Uhr

Der Krieg in der Ukraine führt uns erneut vor Augen, wie dramatisch und schlimm es ist, wenn Menschen flüchten müssen. Niemand flüchtet gern – auch nicht von anderen Kriegsschauplätzen und Konfliktregionen, zum Beispiel in Afghanistan, Syrien oder Eritrea. Seit 1993 sind mehr als 48.000 Menschen beim Versuch, nach Europa zu flüchten, gestorben. Die meisten sind im Mittelmeer ertrunken. Andere wurden an Grenzübergängen erschossen. Männer, Frauen, Jugendliche, Kinder und Babys. Für die meisten Flüchtlinge ist Europa eine Festung. An den europäischen Außengrenzen leben aktuell hunderttausende Menschen in erbärmlichen Verhältnissen und Lagern.

Das ist traurig. Das bleibt ein Skandal. Diese GEDENKAKTION ist zugleich Forderung, den Flüchtlingsschutz zu stärken und Menschenrechte einzuhalten.

 

MITMACHEN: beim NAMEN SCHREIBEN
(auch vor der Gedenkaktion!) / Infos dazu: hier

MITMACHEN: beim NAMEN LESEN
bei der Gedenkaktion Beim Namen nennen / Infos dazu: hier

MITMACHEN: mit KÜNSTLERISCHEN BEITRÄGEN 
zur Gedenkaktion Beim Namen nennen / Infos dazu: hier

MITMACHEN: am INFOTISCH
bei der Gedenkaktion Beim Namen nennen / Infos dazu: hier

 

Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinden Heilig Kreuz-Passion, Evangelische Kirchengemeinde Kreuzberg,  Asyl in der Kirche Berlin-Brandenburg e.V.

Kontakt: Pfarrerin Barbara von Bremen, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. +49 163 175 2907

Mitveranstaltende: Alevitische Gemeinde zu Berlin e.V., Waldemarstrasse, Bonifatius Werk, Dagmar Apel, landeskirchliche Pfarrerin für Migration und Integration  – Berliner Missionswerk / EKBO, Evangelisch-methodistische Kirche Christuskirche Kreuzberg, Gemeinschaft Sant‘Egidio Berlin, Gemeinwesenarbeit Graefe-Kiez/Nachbarschaftshaus, Initiative «und was glauben die Nachbar*innen?» – Begegnungstage in und um den Graefe-Kiez, Jesuiten Flüchtlingsdienst Deutschland, Kreuzberger Ökumene, Koordination Flüchtlingsarbeit für den Caritasverband des Erzbistums Berlin e.V., pax christi, Sufi-Zentrum Rabbaniyya

 

BEGLEITVERANSTALTUNGEN:

GOTTESDIENSTE
in der Passionskirche

Sonntag, 19.6.22, 11.30 Uhr
«Lass die Tiefe mich nicht verschlingen» Psalm 69,16
Gottesdienst der Initiative «Beim Namen nennen»

Montag, 20.6.22,18.00 Uhr
«Sterben auf dem Weg der Hoffnung – jeder Name zählt»
Ökumenischer Gottesdienst zum Weltflüchtlingstag

AUSSTELLUNG in der Passionskirche (18.6.-20.6.22):
Grenzerfahrungen Abschottung mit System – Wie Europa gegen Schutzsuchende aufrüstet.
Eine Ausstellung von pax christi, PRO ASYL und EAK. www.grenz-erfahrungen.de

In Berlin findet die Gedenkaktion "Beim Namen nennen" zum ersten Mal statt.

Wie das Schreiben aussehen kann, veranschaulichen
hier zwei Beispielfotos aus Bern, von den Gedenkaktionen "Beim Namen nennen" 2019 und 2020.

Beim Namen nennen Aktion 2020 Bern vor der Kirche 72Beim Namen nennnen. Aktion 2019 Bern Infotisch vor Kirche 72

© Fotos "Beim Namen nennen" Bern

___________________________________________________________

Gartenbild

KIEZGARTEN - FAMILIENGARTEN
Nachbarn treffen Nachbarn im Kirchgarten der Heilig-Kreuz-Kirche

Herzlich willkommen! Kommen Sie vorbei
– und bringen Sie auch Ihre Nachbar*innen mit!
Sich treffen – kennenlernen - unterhalten!
Immer dienstags, 15 -17 Uhr.

Kulinarische Angebote je nach Saison:
vom Grill (auch Vegetarisches)
und Kaffee, Zitronenwasser und
hausgemachter Kuchen = gegen Spende

Adresse: Kirchgarten Heilig-Kreuz-Kirche, Zossener Str. 65,
Eingang an der Blücherstraße.

Bei starkem Regen und Sturm findet der Familiengarten nicht statt.

An den kommenden Dienstagen, am 10. Mai und am 17. Mai 2022,
ist der Familiengarten Bestandteil des Programms der diesjährigen
Interreligiösen Begegnungstage rund um den Graefekiez.

Mehr zu den Interreligiösen Begegnungstagen finden Sie online hier

 

Für die Teilnehmenden gelten die aktuellen Verordnungen der Senatsverwaltung für die Außengastronomie
zur Eindämmung der Corona-Pandemie.  Bitte auch die aktuellen Aushänge vor Ort
beachten und Aktuelles hier auf dieser Homepage unserer Kirchengemeinde.

__________________________________________________

 

Unser Gemeindeinfo für April + Mai 2022 liegt gedruckt
in der Heilig-Kreuz-Kirche und in der Passionskirche aus.

Titelbild Info 45.22 be

ONLINE KÖNNEN SIE ES HIER LESEN:

Bitte hier anklicken, um Gemeindeinfo-PDF April + Mai 2022 herunterzuladen.

_________________________________________________________________________________________________________

Ukraineflagge mit Passion in HKK 72

Unterstützung von Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine 
in der evangelischen Kirchengemeinde
Heilig Kreuz-Passion (Berlin-Kreuzberg)

Seit dem 7. März 2022 nimmt die Kirchengemeinde Heilig Kreuz-Passion aus der Ukraine geflüchtete Familien auf, vor allem Mütter mit Kindern: in der Heilig-Kreuz-Kirche, im Gemeindehaus und im Zentrum Gitschiner 15. Sie sind hier in Deutschland angekommen, oft nach tagelangen Wartezeiten an der ukrainisch-polnischen Grenze und nach noch längeren Fahrtzeiten mit Bus oder Bahn. Unsere Kirchengemeinde ist für sie nur eine erste Unterkunft, eher eine Durchgangsstation. Denn die Menschen reisen weiter, zu Verwandten und Bekannten, nachdem sie Kontakt aufgenommen haben. Viele wissen nicht, in welcher Stadt sie längerfristig bleiben werden. Und sie versuchen Verbindung zu halten, zu Menschen, die in der Ukraine sind, zu ihren Männern und ihren Vätern.
Geldspenden helfen uns jetzt, in dieser Ankunftssituation Hygieneartikel, Windeln, Babynahrung und Essen kaufen zu können. Als Sachspenden benötigen wir Schlafsäcke und Isomatten (weitere Sachspenden können wir nicht lagern).

Spendenkonto
der Evangelischen Kirchengemeinde Heilig Kreuz-Passion
Empfänger: Ev. KKV Berlin Mitte-Nord
IBAN: DE51 1005 0000 4955 1922 41
Berliner Sparkasse, BIC: BELADEBEXXX
Verwendungszweck: Flüchtlingshilfe Ukraine

Sie können auch online spenden über kollekte.app. Dazu bitte hier anklicken:
https://kollekte.app/p/9ccd526a-5c14-4bf7-b152-9ce1c0c9050a#c/ab442b3b-5807-41af-b647-1a6499a82c8b 

Außerdem benötigen wir die Hilfe von Menschen, die übersetzen können (Ukrainisch oder Russisch).
Infos dazu im Gemeindebüro:
Tel. 030/ 691 2007 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

____________________________________________________

Kein Gas für Putins Waffen!

Jeder zweite Kubikmeter Gas kommt aus Russland. Mit jedem Kubikmeter verbrannten Gas finanzieren wir den Krieg in der Ukraine. Das ist unerträglich. Als Christen sind wir verpflichtet, alles zu tun, was dem Frieden dient. Durch unseren Energiehunger steigen die Preise für Gas und damit die Kriegsdividende. Wir können auch ohne dieses schmutzige Gas leben und Kirche sein. Durch den geringeren Verbrauch steigen die Gaspreise nicht weiter und senken die Verknappungsgewinne. Wir sind solidarisch mit den ukrainischen Geschwistern und lassen uns nicht erpressen. Wir reduzieren deshalb den Gasverbrauch in der Gemeinde ab sofort um 50 Prozent. In den Gottesdiensten verteilen wir Decken.

_____________________________________________

Unsere Kirchen sind im geöffnet:
für stille Momente, Gebete und Besichtigungen.

Passionskirche
(Marheinekeplatz 1, 10961 Berlin):
Mo-Mi 9-14.30 Uhr, Fr 9-12:30 Uhr (im Mai freitags bis 14 Uhr)

Heilig-Kreuz-Kirche
(Zossener Str. 65, 10961 Berlin):
Mo + Mi 10-13 Uhr, Di + Do 14.30-16 Uhr.

Aktuelle Öffnungszeiten:
Das Pandoras Café Berlin der Heilig-Kreuz-Kirche
ist geöffnet Di-So 14-20 Uhr (Montag ist Ruhetag)
Über das Kirchencafé haben Sie auch Zugang zum Kirchraum
(außer bei geschlossenen Veranstaltungen).

Die Pächter Falk & Peter Terfloth freuen sich,
Sie/euch zu bewirten.
Pandoras Café Berlin, Zossener Str. 65, 10961 Berlin
- Eingang an der Blücherstraße

_________________________________________________

Bitte nutzen Sie die neuen Spendenkonten
unserer Kirchengemeinde!
Für Informationen dazu bitte hier anklicken.

Sie können z.B. für den Kollektenzweck spenden, den unser Gemeindekirchenrat
für die Kollekte des jeweiligen Gottesdienstes festgelegt hat.

NEUE KOLLEKTEN-APP
Nur durch Ihre Spenden und Kirchensteuern können wir die
vielfältige Arbeit der Gemeinde gestalten. Danke dafür.

Sie können auch direkt online spenden
- über die Kollektenapp. Dafür bitte hier anklicken

Kollektenapp beschnitten

_____________________________________________

Die Angebote der Kreuzberger Kurrende
(Musik in Kirche und Kiez)

FÜR KINDER/ Jugendliche/
Eltern-Kind-Singen/ Erwachsene
sowie Kinder-Blockflöten-Gruppen
finden Sie hier

_______________________________________

Die Halle-Luja Kulturmanagement GmbH
ist seit 1.5.2021 zuständig für die Vermietungen
der Passionskirche und der Heilig-Kreuz-Kirche:

für Konzerte und andere Veranstaltungen.
Aktuelle Informationen dazu finden Sie hier.

_____________________________________

Mittagsandacht
Auch zu einer wöchentlichen Mittagsandacht lädt unsere
Gemeinde ein: dienstags um 12 Uhr - in der Heilig-Kreuz-Kirche.
In der Corona-Lockdownzeit hatten wir als Ersatz jede Woche
eine neue Videoandacht auf unserem YouTube-Kanal veröffentlicht.
Diese Andachtsfilme können Sie sich noch ansehen, wenn Sie hier klicken.

 

Unser Gemeindebüro ist telefonisch
und per E-Mail für Sie erreichbar: Tel. 6912007;
E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mo + Mi 10-13 Uhr, Di 14.30 Uhr-16 Uhr und Do 14.30 -16 Uhr.

 

Unsere Pfarrer*innen stehen
gerne für Gespräche zur Verfügung:

Peter Storck (Tel. 01791209172)
und Dörthe Gülzow (Tel. 015167808430)

________________________________________________

Evangelische Nachbarschaftshilfe im Kreuzberger Westen
Wünschen Sie sich Unterstützung oder jemanden zum Sprechen für sich selbst
oder für Angehörige oder Nachbarn?
Oder wollen Sie die Nachbarschaftshilfe ehrenamtlich unterstützen?
Dann melden Sie sich bei Heike Bremer, Tel. 30 60 58 47, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

______________________________________________________

Neues aus unserem Kultur- und Sozialzentrum GITSCHINER 15
in der Gitschiner Str. 15:

002 g15 grafik 1 

Das Zentrum Gitschiner 15 hilft in der Pandemiezeit weiterhin
mit der Ausgabe von warmen Speisen und Getränken an Bedürftige
auf dem Hof Gitschiner 15 (Gitschiner Str. 15, 10969 Berlin-Kreuzberg)

Während der Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-16 Uhr
Mehr Informationen zum Zentrum GITSCHINER 15: www.gitschiner15.de

________________________________________________

Seit 1. Februar 2022 öffnet im Foyer der Heilig-Kreuz-Kirche
das neue Impfzentrum MEDETHA:
ein Angebot einer Ärztegemeinschaft für Coronaschutz für mindestens drei Monate.

Adresse: Heilig-Kreuz-Kirche, Zossener Str. 65, 10961 Berlin
Das Impfzentrum ist täglich geöffnet von 12 Uhr bis 18 Uhr

(außer bei Veranstaltungen in der Heilig-Kreuz-Kirche).

Impftermine können online gebucht werden unter: www.medetha.de
Fragen beantworten die Ärzt*innen von MEDETHA per E-Mail unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Im Impfzentrum MEDETHA in der Heilig-Kreuz-Kirche
kann man sich auch vor Ort informieren und Impftermine buchen.

Kinder erhalten den Impfstoff von BioNTech, Erwachsene werden entweder mit BioNtec (je nach Verfügbarkeit und Alter) oder Moderna geimpft. Es ist auch möglich, sich mit dem Impfstoff von Novavax impfen zu lassen. Hinweise auf der Buchungsseite und in der Bestätigungs-E-Mail sind zu beachten.

Die Evangelische Kirchengemeinde Heilig Kreuz-Passion möchte mit dem Angebot in der Heilig-Kreuz-Kirche Berliner*innen eine weitere Gelegenheit geben, sich in der Innenstadt über die Corona-Impfung zu informieren und sich impfen zu lassen. Mit dieser niedrigschwelligen Impfmöglichkeit für jedermann wird z.B. auch Obdachlosen und Geflüchteten der Zugang zur Impfung erleichtert. 

Die Kirchengemeinde Heilig Kreuz-Passion betont, dass sie ein Ort des Willkommens für Impfskeptiker und Impfbefürworter bleibt. Sie sieht es aber als notwendig an, dass die Impfquote steigt, damit jede und jeder geschützt wird und gemeinsam Wege aus der Pandemie gefunden werden können.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.