A. Brodt Zabka 04.14 grau beschnitten Liebe Menschen aus der Evangelischen Kirchengemeinde Heilig Kreuz-Passion,

ab Juli 2014 habe ich für knapp anderthalb Jahre meine Kollegin Ulrike Klehmet in ihrer Elternzeit vertreten und war sehr regelmäßig in der Gemeinde: Gottesdienste, Taufen, Hochzeiten und Beerdigungen, dazu die Begleitung von Laib und Seele und der Wärmestube gehörten unter anderem zu meinen Aufgaben. Seit Oktober 2015 habe ich einen „Predigtauftrag“ und bin nur noch ab und zu im Durchschnitt einmal im Monat zu Gottesdiensten und auch für Hochzeiten in der Heilig Kreuz- und der Passionskirche. Besonders gerne habe ich, gemeinsam mit meinem Mann Jörg Zabka und Kantor Matthias Schmelmer, in den vergangenen Jahren die Gottesdienste in der Osternacht gestaltet; außerdem Gottesdienst am Heiligen Abend im Obdachlosenheim in der Nostizstraße gefeiert und anschließend die Weihnachtsfeier für arme Menschen am Heiligen Abend begleitet.

Bis Ende des Jahres werde ich noch weitere Dienste in der Gemeinde übernehmen, das letzte Mal am Heiligen Abend. Danach gebe ich meinen Predigtauftrag zurück – Anfang kommenden Jahres steht die Entscheidung an, ob mein Mann und ich in meine Landeskirche nach Hessen wechseln oder in Berlin bleiben werden.

Ich bin dankbar für viele Begegnungen in den vergangenen Jahren und habe sehr viel gelernt in dieser sehr besonderen Gemeinde mit ihrem diakonischen Schwerpunkt. Ihnen und Euch allen wünsche ich für die Arbeit und das gemeindliche Leben in HKP von Herzen alles Gute und Gottes Segen und Begleitung!

Pfarrer Alexander Brodt-Zabka